Brinkhaus: Abzug der britischen Truppen aus Deutschland als Chance verstehen

Als einen „herben Schlag für die Region“ hat der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete aus dem Kreis Gütersloh, Ralph Brinkhaus, die Beschleunigung des Abzugs der britischen Rheinarmee aus Deutschland bezeichnet.
Am Dienstag hatte Premierminister David Cameron angekündigt, die Briten würden Deutschland bis 2020 verlassen. Ursprünglich sollte der Abzug erst 2035 beendet werden. Die Beschleunigung des Abzugs der Rheinarmee ist eine von zahlreichen Sparmaßnahmen zur Entlastung des britischen Verteidigungsetats.

Brinkhaus wies auf den enormen wirtschaftlichen Faktor hin, den die Präsenz der britischen Soldaten für den Kreis Gütersloh darstellt. „Vor allem aber werden wir langjährige und verlässliche Freunde verlieren – das stimmt mich traurig.“
Gleichzeitig plädiert Brinkhaus aber auch dafür, den Abzug als Chance zu verstehen: „Von diesem Schritt der Briten gehen auch Impulse für die Region aus. Die gilt es jetzt zu nutzen“, sagt Brinkhaus und nennt die Entwicklung von Gewerbegebieten, die Weiterentwicklung von Bildungseinrichtungen, Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt oder im Bereich des Einzelhandels.

Lesen Sie hier die Stellungnahme von Landrat Sven-Georg Adenauer.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben